Mit diesen sieben Tipps wird dein Flossurlaub zum Erlebnis des Jahres

3. August 2015 / Tipps und Tricks / 0 KOMMENTARE

„Eine Flossfahrt, die ist lustig, eine Flossfahrt, die ist schön“ – stimmt! und dazu auch noch ein einmaliges Erlebnis, um der Natur wieder ein bisschen näher zu kommen.

Stell dir vor, du liegst unterm leuchtenden Sternenhimmel, das Floss schaukelt gemütlich und du machst dich nach einem sonnigen, entspannten Tag bereit, schlafen zu gehen. Doch plötzlich fällt dir auf: „Verdammt, ich habe mein Lieblingskissen vergessen“. Damit das nicht passiert, haben wir sieben Tipps für die perfekte Flossfahrt gesammelt und verraten dir außerdem, wo es die besten frischen Lebensmittel auf deiner Route gibt.

  1. Unsere Flosshütten sind ur-gemütlich und schützen sicher vor Wind und Wetter. Für ein Maximum an Bequemlichkeit denk bitte daran, ausreichend Matten, Kissen, Decken und eigenen Schlafsäcke mitzubringen. Dann lässt sich die Sonne auf der Flossterrasse sogar noch besser genießen
  2. Auf den deutschen Sommer ist Verlass (Doch, wirklich!) und deshalb sind eine Kopfbedeckung und ausreichend Sonnencreme zwei der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände auf dem Floss. Denn gerade auf dem Wasser kommt es zu Reflexionen, die die Kraft der Sonne noch einmal vervielfachen.
  3. Floss-Hack: Nein wir wollen nicht, dass du unser schönes Floss mit einer Axt malträtierst, aber ein kühles Getränk im Sonnenschein muss auf einer mehrtägigen Tour kein Traum bleiben: Befestige an einem der Floss-Masten eine wasserdichte Plastiktüte mit den zu kühlenden Gegenständen und lass sie einfach mit über das Wasser schippern. Noch einfacher ist der altbewährte Handtuch-Trick: Ein Flasche doppelt in ein nasses Handtuch einwickeln und in die pralle Sonne legen. Nach ca. 30 Minuten ist das perfekt gekühlte Bier oder die spritzig-frische Limonade trinkfertig.
  4. Wasser, Sommer, Natur – Wunderschön! Trotzdem gibt es manchmal kleine summende Tierchen, die besonders nachts ganz schön nerven können. Mit einem Mückenschutzmittel bist du auf der sicheren Seite, sollte sich ein summendes Monster doch einmal in Flossnähe verirren.
  5. Mit der Angel in der Hand fängst du auf einer Tour die leckersten Fische in den Seen der Schorfheide. Bitte beachte, dass du dafür eine Angelkarte benötigst. Die jeweiligen Fischer verkaufen dir gern Tages- oder Wochenkarten. Du willst einfach fangfrischen oder geräucherten Fisch genießen? Kein Problem: Das Fischerhaus in Zehdenick verkauft dir sieben Tage in der Woche die besten heimischen und internationalen Fischspezialitäten.
  6. Vor der Flossfahrt solltest du dir ausreichend Proviant mitbringen. Ein Campingkocher mit zwei Kartuschen sowie Geschirr für vier Personen stellen wir für dich bereit. Aber auch unterwegs gibt es Möglichkeiten, um dich mit Leckereien zu versorgen.
  7. Für die, die es auch ein paar Tage nicht ohne ihr Smartphone aushalten oder gern schöne Momente mit der Kamera festhalten wollen: Bring einen Ersatz-Akku mit, denn es gibt keinen Strom auf dem Floss.

 

Jetzt bist du bereit für dein Erlebnis des Jahres. Wir freuen uns auf deinen Besuch!